Liebe

Sonntagmorgen

Die Sonne berührt dein Haar

es glänzt wie schwarze Seide.

Du schläfst friedlich neben mir,

dein Anblick die helle Freude.

Minutenlang mich dieses Bild

gefangen hält, gebannt,

berauscht vom stillen Gl�ck.

So schön und nie gekannt!

Tränen auf meinem Gesicht

noch immer schau ich dich an.

Berühre zärtlich deine Stirn

Vertrautheit fühl ich. Dann

schlägst du auf die Augen.

Dein engelsgleicher Blick

zaubert fort die Tränen,

lässt Liebe nur zurück.

Hände berühren mich.

Die Seelen sind vereint

und ich verstehe nicht

Warum habe ich geweint?

 

                      ******************************************************************

 

Herbst

 

 

Regen fällt auf die Erde

nass und kalt ist der Herbst

doch ich spüre nur Wärme

umfangen von Glück ist mein Herz.

Etwas in mir ist entflammt

Freunde und Trauer zugleich

habe dich endlich erkannt

warst immer mir nah und doch weit.

Wenn ich dich höre dann fühle

ich dich direkt bei mir

meine verletzliche Seele

ist so geborgen bei dir.

Wir dürfen die Liebe erleben

kein Mensch versteht mich wie du

nimmst mich im Traum in die Arme

heilst meinen Kummer im NU.

 

*********************************************************************

 

Sehnsucht

 

 

 

 

 

Sehnsucht nach deinen Augen

Sehnsucht nach deinen Armen

Sehnsucht nach deiner Wärme

Sehnsucht nach dir

 

Träume von deiner Nähe

Träume von deiner Liebe

Träume von deinen K�ssen

Träume von dir

 

Bist in meinen Gedanken

Bist in jeder Bewegung

Bist in meinem Herzen

Du bist in mir

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!